Typ 4 411 | 412

Typ4
Neuheiten
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
 
16 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
16 von 4

Der VW Typ 4 wurde von 1968 bis 1974 gebaut. Erst als VW 411 eingeführt und im Zuge der Modellpflege 1972 in VW 412 unbenannt. Der Typ 4 war als Limousine der erste Volkswagen mit 4 Türen, als Variant wurde der Typ 4 wie auch der vorher konstruierte Typ 3 nur als 2-türer ausgeliefert.

Der Typ 4 war der erste Volkswagen der mit MacPherson Federbeinen ausgerüstet wurde. Im Vergleich zu den sonstigen VW Modellen der damaligen Zeit war er auch mit einer sehr guten Serienausstattung gesegnet. So hatten die 411 z.B. eine hydraulisch betätigte Kupplung, Drehstromlichtmaschine, Stoffsitze, Gürtelreifen und bei den L-Modellen zusätzlich eine Uhr, Make Up Spiegel usw.
Als Mehrausstattung konnte man unter anderem einen Bremskraftverstärker oder eine Klimaanlage ordern.

Alle Modelle waren vorn mit Scheibenbremsen ausgerüstet was bei der Motorisierung von 50 kW (68 PS) bis 62,5 kW (85 PS) auch nötig war.
In den 6 Jahren der Produktion wurden leider nur etwas über 367.000 Exemplare verkauft.
Natürlich hatte der Typ 4 auch seine Spitznamen. Der Bekannteste war mit Sicherheit "Nasenbär" wegen der langen Front die gebaut wurde um den mangelnden Kofferraum durch das Heckmotorprinzip auszugleichen.

Uns gefällt auch die Deutung der Modellbezeichnung 411 in 4 Türen 11 Jahre zu spät.

Der VW Typ 4 wurde von 1968 bis 1974 gebaut. Erst als VW 411 eingeführt und im Zuge der Modellpflege 1972 in VW 412 unbenannt. Der Typ 4 war als Limousine der erste Volkswagen mit 4 Türen, als... mehr erfahren »
Fenster schließen

Der VW Typ 4 wurde von 1968 bis 1974 gebaut. Erst als VW 411 eingeführt und im Zuge der Modellpflege 1972 in VW 412 unbenannt. Der Typ 4 war als Limousine der erste Volkswagen mit 4 Türen, als Variant wurde der Typ 4 wie auch der vorher konstruierte Typ 3 nur als 2-türer ausgeliefert.

Der Typ 4 war der erste Volkswagen der mit MacPherson Federbeinen ausgerüstet wurde. Im Vergleich zu den sonstigen VW Modellen der damaligen Zeit war er auch mit einer sehr guten Serienausstattung gesegnet. So hatten die 411 z.B. eine hydraulisch betätigte Kupplung, Drehstromlichtmaschine, Stoffsitze, Gürtelreifen und bei den L-Modellen zusätzlich eine Uhr, Make Up Spiegel usw.
Als Mehrausstattung konnte man unter anderem einen Bremskraftverstärker oder eine Klimaanlage ordern.

Alle Modelle waren vorn mit Scheibenbremsen ausgerüstet was bei der Motorisierung von 50 kW (68 PS) bis 62,5 kW (85 PS) auch nötig war.
In den 6 Jahren der Produktion wurden leider nur etwas über 367.000 Exemplare verkauft.
Natürlich hatte der Typ 4 auch seine Spitznamen. Der Bekannteste war mit Sicherheit "Nasenbär" wegen der langen Front die gebaut wurde um den mangelnden Kofferraum durch das Heckmotorprinzip auszugleichen.

Uns gefällt auch die Deutung der Modellbezeichnung 411 in 4 Türen 11 Jahre zu spät.

Zuletzt angesehen